Spiritualität / Gespräch mit Nils Horn (Buchautor, Yogi)

Nils Horn – Buch sehr zu empfehlen, bei amazon zu beziehen

Gespräch mit Nils Horn:

Nils und du habt euch zugewunken!

Ich:

Wie geht’s dir?

Schön das mit deinem Traum

Deiner Mutter im Paradies

Nils:

Mir geht es gut. Das war ein schöner Traum. Und wie geht es dir? Glaubst du an das Paradies?

Ich:

Hi, ja schon, ich war mal sehr geschwächt bei einem Entzug und hatte eine Nahtoderfahrung, es war als würde ich sogleich im Weltall schweben dürfen, eine wundervolle Gewissheit. Dabei, in meinem Leben mach ich mir viel mehr Gedanken, wie: wofür ist das Leben eigentlich gut? Für was war meine Psychose 2018 gut? Und wo liegt die Wahrheit in all den Inhalten? Was ist, wenn ich dann nur mehr im Universum schwebe, aber meine Individualität niemals aufgeben will? Kann ich für immer mit den paar Menschen verbunden bleiben, die ich liebe?, denen ich alles verdanke? Das sind so die Fragen, worauf ich noch keine klaren Antwort für mich habe …

Nils:

Ich habe klare Antworten darauf. Der tiefere Sinn des Lebens ist die Erleuchtung. Alle Erfahrungen dienen zur Vorbereitung auf dieses Ziel. Deine Individualität kannst du behalten. Dein Ego löst sich zwar irgendwann auf dem Weg auf, aber dein Glück nimmt zu. Insofern ist das kein Problem. Außerdem bist du immer noch da, letztlich als erleuchtetes Bewusstsein. Und du kannst aus Liebe immer noch handeln. Du kannst dich mit allen Menschen verbinden. Du bleibst verbunden.

Ich:

Das klingt so großartig, genau wonach ich suche. Hoffe sehr, dass es darauf hinausläuft, ich meine Erleuchtung klingt so hochtrabend, ich würde eher sagen Befreiung oder „erhaben sein“ gegenüber Diskrepanzen … Bist du sicher dass sich die Individualität nicht auflöst. Manche Drogenerfahrene kennen ja ein völlig losgelöstes Gefühl von Ich-verlust, das macht mir Angst. Mein Ego mag ich schon verlieren, das ist mir auch jetzt schon sehr wichtig, nicht aus dem Ego heraus zu handeln, aber nicht das individuelle Bewusstsein.

Das würde ich gern behalten …

Ja, und Verbundenheit ist das Allerwichtigste, mit meiner 2006 verstorbenen Freundin zB bin ich immer noch verbunden…. Ich kann auch mit ihr über Telepathie kommunizieren, was ich aber nicht oft forciere, weil die unmittelbare Realität für mich so wichtig ist …

Weisheit klingt für mich übrigens auch besser wie Erleuchtung… Die Weisheit, dass die Erde und ihre Bewohner schützenswert sind und das Vertrauen, dass es eine höhere Macht gibt. Ich glaube dann sind wir am besten Wege, uns zu erheben …

Krass, dass wir zu diesem Zweck hierher geschickt wurden….. Aber wozu sonst. Es ergibt noch den meisten Sinn.

Leute, die an nichts glauben, sind mir das größte Mysterium.

Nils:

Ich bin einmal in einer Meditation ins höchste Paradies aufgestiegen. Dort gab es unermessliches Glück, Frieden, Liebe und Wahrheit. Mir war klar, dass das das Ziel aller Seelen ist. Mein Ego war verschwunden. Ich ruhte in Gott und war gleichzeitig noch als individuelles Bewusstsein da. Du hast ein Einheitsbewusstsein. Du bist alles. Du siehst dich in allen und bist mit allen verbunden.

Ich:

Und trotzdem bist du nicht nur Einheitsbewusstsein?

Davor hab ich Angst …

Ich fühl mich nämlich eh mit allem verbunden, das ist mir nicht so fremd.

Aber mich zu verlieren und die einzelnen geliebten Seelen … das wäre schlimm für mich.

Kenne soviel arge Zustände, deshalb ….

Nils:

Genau. du bist nicht nur Einheitsbewusstsein. Du bist auch du. Du verlierst nichts. Du gewinnst. Du gewinnst Liebe, Frieden und Glück.

Du überwindest die argen Zustände.

Du erhebst dich über das Leid.

Ich:

Darauf freu ich mich schon … Ich arbeite eh hart daran, einen besseren Zugang zum Thema Tod zu bekommen … Dann sind meine Ängste echt unbegründet.

Martin und ich haben uns ausgemacht, wir inkarnieren noch mal zusammen hier gemeinsam, ob das funktioniert …? Wir hatten in dem Leben so viele Hürden … , und wünschen es uns im nächsten Leben einfacher …

Nils:

Deine Ängste sind unbegründet. Verbinde dich mit einem spirituellen Vorbild und du wächst ins Licht. Mit dem letzten Gedanken beim Tod entscheidest du, was du im nächsten Leben machst.

Wenn du einen großen Wunsch hast, wird er sich im nächsten Leben erfüllen.

Ich:

Ja, das ärgste ist, ich müsste das alles sogar wissen, ich erinnere mich an Vorgeburtliches, auch an meine Entscheidung für dieses Leben (Seelenplan) …

Ich glaube, durch meine skurrilen Erfahrungen bin ich so nachdenklich geworden.

Da wusste man nie, was „echt“ ist……

Derzeit bin ich in guter Verfassung. Ich hoffe dass ich nie mehr in sowas reinrutsche wie 2018. Ich hab bereits ein Buch darüber geschrieben und überarbeite es noch.

Nils, ich bin dir wirklich SEHR dankbar, du hast alles so klar auf den Punkt gebracht, das tut mir wirklich gut!

Spirituelles Vorbild?

Mein Partner ist mein spirituelles Vorbild, er heftet sich nicht an Gurus oder Dogmen, glaubt an die Natur, die Wiedergeburt … Er ist so einfach und echt in dem, wie er ist und denkt. Mit ihm verbunden bin ich ohnehin bis aufs letzte.

Nach mehr suche ich in diesem Leben (menschlich und auf tieferer Ebene) gar nicht, ich denke, die letzten Antworten werden wir uns gegenseitig geben, oder das Leben uns.

Nils, darf ich das, was wir uns hier im Chat schrieben, als Anhang in meinem Buch „Unchained psychosis, Leben im Ausnahmezustand“ veröffentlichen ? Das wäre super …

Nils:

Sehr gerne ……

Link zu amazon:

https://www.amazon.de/s?k=nils+horn+b%C3%BCcher&i=stripbooks&__mk_de_DE=%C3%85M%C3%85%C5%BD%C3%95%C3%91&ref=nb_sb_noss